05.03.2023

Klares NEIN für den verlängerten Arm von Erdogan!

Die Jungen Liberalen Baden-Württemberg fordern ein Verbot der Grauen Wölfe in Deutschland.

Für uns Junge Liberale gehört der Kampf gegen jeglichen Extremismus zum Kern unserer Politik. Denn obgleich Meinungsfreiheit für uns Liberale ein sehr hohes Gut ist, kennt auch diese Ihre Grenzen. Diese Grenzen fangen dort an, wo zu Angriffen und Aktionen aufgerufen wird, die unsere freiheitliche und demokratische Grundordnung gefährden.

Es ist bekannt, dass die “Grauen Wölfe” in einigen Ländern, einschließlich Frankreich, verboten wurden, weil Sie Hass und Gewalt schüren. In Österreich hatte es gewalttätige Attacken derer auf kurdische Demonstranten und Journalisten gegeben, weswegen der “Wolfsgruß”, das Grußzeichen der “Grauen Wölfe”, verboten worden ist und mit 10.000€ verfolgt wird.

Die JuLis Baden-Württemberg fordern daher:

 – Einführung eines Verbotsgesetzes

 – Bildungs- und Präventionsmaßnahmen

 – Zusammenarbeit mit anderen Ländern

Die Gültigkeit dieses Beschlusses ist auf zehn Jahre beschränkt.

Weitere Beschlüsse

Fit ohne Grenzen: Die 24/7-Revolution für unser Dorf!

Wir fordern eine Anpassung der bestehenden Lärmschutzverordnungen und der bestehenden Baurechtlichen Vorgaben, um den Betrieb von Fitness-Studios rund um die Uhr...

One Software to rule them all

Der Beschaffungsprozess von Software für Kommunen, Ämter und andere staatliche Institutionen (wie z.B. Schulen) ist ein beschwerlicher Prozess, der viel Zeit...

Mit dem Laptop am Pool – Workation auf eigene Verantwortung

 Die Jungen Liberalen Baden-Württemberg fordern eine grundlegende Vereinfachung der zeitweiligen Arbeitsausübung aus dem EU-Ausland.  In der Praxis zeigt sich, dass die...
Kategorien:
Filter Beschluss Organ
Mehr anzeigen