07.11.1999

Konsequentere Trennung von Kirche und Staat

Die Jungen Liberalen Baden-Württemberg fordern die F.D.P.-Bundestagsfraktion auf, sich stärker als bisher für die Trennung von Kirche und Staat einzusetzen. Neben der Abschaffung des herkömmlichen Religionsunterrichts und der Einführung von LER (Lebenskunde, Ethik, Religion) müssen auch weitere Privilegien der Kirche abgeschafft werden.

Die Kirche soll ihre „Mitgliedsbeiträge“ selber einziehen. Der Staat soll nicht mehr wie bisher diese Aufgabe übernehmen und Kirchensteuer einziehen. Dies muss die Kirche selber übernehmen.

Weitere Beschlüsse

Fit ohne Grenzen: Die 24/7-Revolution für unser Dorf!

Wir fordern eine Anpassung der bestehenden Lärmschutzverordnungen und der bestehenden Baurechtlichen Vorgaben, um den Betrieb von Fitness-Studios rund um die Uhr...

One Software to rule them all

Der Beschaffungsprozess von Software für Kommunen, Ämter und andere staatliche Institutionen (wie z.B. Schulen) ist ein beschwerlicher Prozess, der viel Zeit...

Mit dem Laptop am Pool – Workation auf eigene Verantwortung

 Die Jungen Liberalen Baden-Württemberg fordern eine grundlegende Vereinfachung der zeitweiligen Arbeitsausübung aus dem EU-Ausland.  In der Praxis zeigt sich, dass die...
Kategorien:
Filter Beschluss Organ
Mehr anzeigen